Forschung in der Freizeitoase Gardelegen

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite
en

Herzlich Willkommen in der Arbeitsgemeinschaft Forschung der Freizeitoase Gardelegen.


Neues

Lötkurse

Die Arbeitsgemeinschaft Amateurfunk bietet Lötkurse in Zusammenarbeit mit dem DARC-Ortsverband W03 in der Freizeitoase statt. Es werden Dekolicht-Bausätze (AATiS BB26) und Bausätze für Morsepieper von JugendTechnikSchule bereit gestellt.

Das Alter des Teilnehmenden ist unkritisch, wichtiger ist es, Gelduld mitzubringen. Ein Lötkurs dauert etwa 2 Stunden und beinhaltet grundlegende Bauteilkunde sowie Schaltungserklärung.

Für eine Teilnahme wird um eine vorherige Anmeldung per Mail gebeten, der Unkostenbeitrag liegt bei 5€ je Bausatz.

5 Projekte für Jugend forscht angemeldet

Für das anstehende Wettbewerbsjahr wurden 2 Projekte in den Jufo-Kategorien Mathematik/Informatik und Physik sowie 3 Projekte für Schüler-Experimentieren angemeldet:

  • Tangenten und Normale im und am Blockhaus
    Luca Leo Kramp, Franz Freitag, Noah Elias Senft
    Betreuung: Konrad Hammer
  • Elektromagnetische Verträglichkeit von Haushaltsgeräten und Untersuchungen zur Störungsvermeidung
    Franz Freitag, Justin Wießel
    Betreuung: Sven Freitag, Ingo Dirmeier
  • Alternativen zu herkömmlichen Zopfgummis
    Betreuung: Ingrid Jankowski

Die Kurzfassungen der Projekte sind hier einsehbar.

Tag der offenen Tür am 27. August 2016

Unsere Arbeitsgemeinschaft war mit zahlreichen Angeboten vertreten:

  • Vorstellung einiger Jugend forscht-Projekte
  • Vorführungen technischer Experimente und Untersuchungen
  • Morsetasten und Fernsprecher zum Ausprobieren
  • Funkbetrieb an der Amateurfunk-Klubstation

Landeswettbewerb in Magdeburg 06./07.04.2016

Jufo Wettbewerbsstand Frederik Hetebrüg Johannes Krüger Jufo Preisverleihung Frederik Hetebrüg Johannes Krüger

Auch beim Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt in Magdeburg konnten wir Preise und Platzierungen erreichen:

  • 2. Platz Schüler experimentieren Biologie für das Projekt "Urlaubs- und Abwesenheitsbetreuung von Zimmerpflanzen mit einfachen, effektiven Mitteln"
  • Sonderpreis Informationstechnik für das Projekt "Energiezufuhr durch Magnetismus – Möglichkeiten eines Kreisprozesses"

Regionalwettbewerb in Stendal 25.02.2016

Noah Elias Senft, Luca Leo Kramp, Frederik Hetebrüg

Wir konnten am 25.2.2016 beim Regionalwettbewerb Stendal zahlreiche Preise und Regionalsiege erreichen:

  • Regionalsieg Schüler experimentieren Biologie für das Projekt "Urlaubs- und Abwesenheitsbetreuung von Zimmerpflanzen mit einfachen, effektiven Mitteln"
  • Sonderpreis für das Projekt "Urlaubs- und Abwesenheitsbetreuung von Zimmerpflanzen mit einfachen, effektiven Mitteln"
  • Sonderpreis der Graepel Seehausen für das Projekt "Urlaubs- und Abwesenheitsbetreuung von Zimmerpflanzen mit einfachen, effektiven Mitteln"
  • 2. Platz Jugend forscht Mathematik/Informatik für das Projekt "Optimale Lösungen für den Bau eines besonderen Blockhauses"
  • Regionalsieg Jugend forscht Physik für das Projekt "Energiezufuhr durch Magnetismus – Möglichkeiten eines Kreisprozesses"
  • Sonderpreis der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung für das Projekt "Energiezufuhr durch Magnetismus – Möglichkeiten eines Kreisprozesses"
  • Mit 4 vorgestellten Projekten erhielten wir zudem den Schulpreis der Total Raffinerie Mitteldeutschland, dotiert mit 300€.

Letzte Bearbeitung: 02.01.2017, 02:41

weiter zu:

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login